Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V. fordert: Arme Familien in der Corona-Krise unterstützen – statt zu gängeln

Am 24.04.2020 hat das Bundesarbeitsministerium einen Referentenentwurf für das COVID-19 ArbGG/SGG-AnpassungsG vorgelegt, der unter anderem die Mittagsverpflegung für Kinder und Jugendliche, die Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket haben, neu regeln soll, solange das Mittagessen in …

weiterlesenDeutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V. fordert: Arme Familien in der Corona-Krise unterstützen – statt zu gängeln

Nak fordert: Arme Familien und Kinder bei den Corona-Maßnahmen nicht vergessen!

Berlin, den 23.04.2020. In einem politischen Appell fordert die Nationale Armutskonferenz gemeinsam mit mehreren Wohlfahrts-, Kinderrechts- und Familienverbänden, die materielle Absicherung armer Kinder und Familien in der Corona-Krise zu gewährleisten und die Notbetreuung auszuweiten. Gerwin Stöcken, …

weiterlesenNak fordert: Arme Familien und Kinder bei den Corona-Maßnahmen nicht vergessen!

Nak fordert: Nicht mit der Menschenwürde spielen – Für einen respektvollen Armutsdiskurs!

Berlin, 07.04.2020. Anlässlich der Publikation „Armutszeugnis. Wie das Fernsehen die Unterschichten vorführt“ der Otto-Brenner-Stiftung und des damit verbundenen Appells an Journalist*innen und Sozialverbände, gemeinsam mit Betroffenen einen Leitfaden zur respektvollen Armutsberichterstattung zu erstellen, kommentiert Gerwin Stöcken, Sprecher der Nationalen …

weiterlesenNak fordert: Nicht mit der Menschenwürde spielen – Für einen respektvollen Armutsdiskurs!

Nak warnt: Arme Menschen sind durch die Folgen der Pandemie besonders gefährdet!

Berlin, 27.03.2020. Die Bundesregierung hat auf die Corona-Krise schnell reagiert: Für Menschen in finanziellen Notlagen und Leistungsbezieher wurden Erleichterungen geschaffen. Deren Situation entschärft das aber nicht genug. Die Nationale Armutskonferenz (nak) warnt, dass das Gesundheitsrisiko für …

weiterlesenNak warnt: Arme Menschen sind durch die Folgen der Pandemie besonders gefährdet!

Mit dem Online-Rechner der Caritas können Menschen selbst ermitteln, welche Leistungen ihnen zustehen

Köln. Können Menschen nicht für ihren eigenen Lebensunterhalt sorgen, springt in Deutschland der Staat ein. Unter gewissen Voraussetzungen erhalten Menschen bei Arbeitslosigkeit ALG-II- oder (umgangssprachlich) Hartz-IV-Leistungen. Wie hoch diese sind, ermittelt jetzt ein neuer Online-Rechner der …

weiterlesenMit dem Online-Rechner der Caritas können Menschen selbst ermitteln, welche Leistungen ihnen zustehen